Hotline-Icon
+49 (0) 391 4059 1090
Onlineshop und Projektplattform für: Raspberry Pi Zubehöre, Gehäuse, Bausätze, Baugruppen und Komplettgeräte
Onlineshop und Projektplattform für: Raspberry Pi Zubehöre, Gehäuse, Bausätze, Baugruppen und Komplettgeräte
Mein Benutzerkonto
Klicken zum Schliessen
Ich bin schon Kunde



Passwort vergessen

Neuer Kunde?
Jetzt registrieren

Rasbian, RaspiOS - SD-Karte wieder für Windows einrichten

In diesem kurzen Tutorial möchte ich euch zeigen, wie Ihr eine Rasbian/Raspi-OS Micro-SD-Karte wieder für Windows oder auch alle anderen Geräte, die normalerweise eine SD-Karte benötigen und verwenden können, freigeben könnt.

Dafür verwende ich in diesem Fall einen Windows (7,8,10)-Rechner. Die Zeit für das Löschen und Formatieren der Karte ist, abhängig von der jeweiligen Größe, in fünf bis zehn Minuten zu schaffen.

Das einzige Hilfsmittel, das Sie benötigen, ist ein passender Kartenleser, den Sie bitte mit Ihrem PC verbinden.

1. Erster und einziger Schritt

Um eine mit Rasbian oder Raspi-OS bespielte SD-Karte wieder in vollem Umfang für Windows, Kameras oder andere Geräte verfügbar zu machen, müssen quasi alle Daten, Laufwerke und Partitionen auf der SD-Karte gelöscht und eine neue eingerichtet werden.

!!!! Achtung !!!! Dabei gehen ALLE Daten auf der entsprechenden Karte nahezu unwiederbringlich verloren !!!!

Als ersten Schritt verbindet Ihr mal Euren Kartenleser mit dem PC und steckt die SD-Karte in den passenden Schlitz hinein. Danach müsstet Ihr im Windows ein neues Laufwerk (ein recht kleines) im Windows Explorer finden. Merkt Euch vorsichtshalber mal den Laufwerksbuchstaben.

Ein kleiner Hinweis: Bitte lasst bei der Eingabe der Kommandos die Gänsefüsschen (") einfach weg.

Für die Löschung der Karte starten wir unter Windows einfach mal eine Eingabekonsole. Der einfachste Weg ist es, links unten auf das Windows-Symbol zu klicken und dann in das Suchfeld "cmd" + Enter einzugeben.

Danach sollte sich ein Fenster mit einem schwarzen Hintergrund und weisser Schrift (DOS-Fenster / Terminal / Eingabeaufforderung) öffnen.

Hier tippt Ihr einfach das Kommando "diskpart" + Enter ein. Danach sollte Euch eine Meldung wie "Auf Computer: Computername" und ein paar Zeilen tiefer dann Die Eingabeaufforderung "DISKPART>" begrüssen.

Das Kommando "list disk" + Enter lässt das Programm dann alle am Rechner angeschlossenen und erkannten Festplatten und USB-Laufwerke auflisten.

Hier sucht Ihr Euch die Nummer des Laufwerkes aus, dass der Grösse Eurer SD-Karte entspricht und merkt sie Euch.

Nehmen wir mal an, dass das die Nummer "3" ist. Die werde ich zumindest für den Rest dieser Anleitung verwenden. Ihr benutzt bitte die Nummer, die dem Eintrag Eurer SD-Karte entspricht.

Nachdem wir die Nummer kennen, wählen wir das entsprechende Laufwerk aus, indem wir das folgende Kommando eingeben: "select disk 3" + Enter

Jetzt sollte die Meldung: "Datenträger 3 ist jetzt der gewählte Datenträger" angezeigt werden.

Um diesen Datenträger jetzt zu leeren, gebt Ihr das Kommando "clean" + Enter ein. Das Löschen der Karte braucht, abhängig von der Speichergrösse der Karte, mehr oder weniger Zeit.

Nach Abschluss bestätigt uns der Rechner die Löschung mit der Meldung: Der Datenträger wurde bereinigt.

Jetzt ist die SD-Karte leer.

Um sie wieder verwenden zu können erzeugen wir mal schnell eine neue Partition auf der Karte. Das geht mit folgendem Befehl:

"create partition primary" + Enter

Im Idealfall wird dieses Kommando mit der Meldung "Die angegebene Partition wurde erfolgreich erstellt" belohnt.

Jetzt müssen wir die neu erstellte Partition noch formatieren. Dafür wählen wir die Partition zunächst einmal aus. Das geht so: "select partition 1" + Enter

Auch hier erfolgt wieder die Bestätigung der Ausführung des Befehls mit der Meldung: "Partition 1 ist jetzt die gewählte Partition".

Die Formatierung wird dann mit dem Kommando: "format fs=fat32 quick" + Enter angeschubst. Der Befehl startet die Schnellformatierung der SD-Karte mit dem Dateisystem FAT32.

Nachdem die Prozente von 0-100% hochgezählt wurden, zeigt uns das Betriebssystem mit der Meldung: "DiskPart hat das Volume erfolgreich formatiert.", dass die Formatierung der Karte abgeschlossen ist.

Im Windows Explorer solltet Ihr jetzt wieder die SD-Karte als Laufwerk und in voller Größe angezeigt bekommen.
Der Laufwerksbuchstabe hängt hierbei natürlich wieder von Eurer Rechnerkonfiguration ab.

Fertig!!!










Kobeli Pi by SKET-EDV
Kostengünstige papierlose
Lösung zur Erfassung von Kontakt-
und Besucherlisten im Rahmen der
CORONA (COVID19)
Vorsorge-Regeln. [mehr...]